Cynder – ein Drache für die Tochter :)

Tochter wünschte sich einen Drachen für ihre Geburtstagstorte.

Tochter wünschte sich einen Drachen für ihre Geburtstagstorte.

Aber es sollte nicht irgendein Drache sein. Es sollte Cynder das Drachenweibchen sein, aus dem PS2 Spiel "Spyro".

Aber es sollte nicht irgendein Drache sein. Es sollte Cynder das Drachenweibchen sein, aus dem PS2 Spiel „Spyro“. Hier Closeup mit Tattoo.

Die Flügel sind verbesserungswürdig, aber für die erste Figur aus Crispiemasse finde ich sie sehr gelungen.

Die Flügel sind verbesserungswürdig, aber für die erste Figur aus Crispiemasse finde ich sie sehr gelungen.

Cynder hat eigentlich gar keine Schuppen, sondern ganz glatte Haut. Aber das hat mir überhaupt nicht gefallen, also mussten es eben doch Schuppen sein. Außerdem, so Tochter, "sehen Drachen mit Schuppen viel drachiger aus". So jetzt wisst ihr´s :D

Cynder hat eigentlich gar keine Schuppen, sondern ganz glatte Haut. Aber das hat mir überhaupt nicht gefallen, also mussten es eben doch Schuppen sein. Außerdem, so Tochter, „sehen Drachen mit Schuppen viel drachiger aus“. So jetzt wisst ihr´s 😀

Die Grundfarbe ist schwarz, danach habe ich die Schuppen mit einer Mischung aus Silber, Blau und einem Hauch rot trockengebürstet. So wird eine Technik genannt, um die Struktur eines Objekts besser hervorzuheben.

Die Grundfarbe ist schwarz, danach habe ich die Schuppen mit einer Mischung aus Silber, Blau und einem Hauch rot trockengebürstet. Trockenbürsten wird eine Technik genannt, um die Struktur eines Objekts besser hervorzuheben.

PzKpfW VIII – Tank Cake – Panzertorte [2]

Der Fondant hat zudem noch ziemlich geschwitzt, warum das passiert ist, weiß ich jetzt auch: ich habe die falsche Buttercreme verwendet. Zu hoher Wasseranteil. Naja, aus Fehlern lernt man, trial and error.

Der Fondant hat leider ziemlich geschwitzt; Warum das passiert ist, weiß ich jetzt auch: ich habe die falsche Buttercreme verwendet. Zu hoher Wasseranteil. Naja. Bekanntlich lernt man nie aus. 🙂

 

Leider wollte der Fondant nicht ganz so wie ich wollte. Daher musste ich beim Kanonenrohr ein bisschen improvisieren.

Leider wollte der Fondant überhaupt nicht so wie ich wollte. Daher musste ich beim Kanonenrohr ein bisschen improvisieren.

Ein Geschenk für einen WoT Spieler und Panzerfan zum 18. Geburtstag

Ein Geschenk für einen WoT Spieler und Panzerfan zum 18. Geburtstag

Aus der Vogelperspektive.  Obendrein wars  Premiere für mein neues Airbrush- Set.

Aus der Vogelperspektive. Obendrein wars Premiere für mein neues Airbrush- Set.

De´ Jung´ hat sich riesich g´freut. 🙂

Happy Birthday Mattis!

Sacherboden, Erdbeerbutterkrem&Konfitüre, Rollfondant, versch. Lebensmittelfarben

Sacherboden, Erdbeerbutterkrem&Konfitüre, Rollfondant sowie  versch. Lebensmittelfarben

Nur noch die Schrift drauf und fertig ist die Handball-Torte.

Nur noch die Schrift drauf und fertig ist die Handball-Torte.

Mikrofon-Torte

Mikrofon-Torte

Für die Mama von Sohnis Klassenkamerad.
[Öl-Sand-Masse, Vanillebutterkrem, Beerchenkonfitüre, Rollfondant, schwarze und silberne Lebensmittelfarbe sowie weiße Kuvertüre für die Schrift]. Also ich mag sie sehr. *___*

Bild

Onchao – Pegacorn Cake.

Seit ich dieses Pegacorn zum ersten Mal sah, grübelte ich und zerbrach mir regelrecht den Kopf, wie man es wohl als Normalsterblicher zustande bekommt, eine solches Kunstwerk zu schaffen. Ich ließ mich auf unzähligen Internetseiten, Torten- und Kuchenblogs inspirieren und startete das Wagnis anlässlich des sechsten Geburtstages meiner Tochter.

Anfangs war ich noch etwas skeptisch, doch ich nahm all meinen Mut zusammen und dekorierte wild drauflos, aber seht selbst:

onchao cake2-bymichi onchao cake3-bymichi onchao cake4-bymichi ipp

onchao-back-bymichi

Minionized.

Es gibt unzählige Motive, die ich gerne einmal als Torte basteln würde. Eines davon waren und sind noch immer natürlich – für mich als Fan von Animationsfilmen – die Minions aus „Ich – einfach unverbesserlich“ von den Universal Studios.

Nun ergab es sich, dass die Tochter eines Arbeitskollegen von Herrn E. ihren dritten Geburtstag feiern würde, daher durfte ich für die Feier zwei Minions basteln.

Innen: Öl-Sand-Masse, Erdbeer-Buttercreme & Erdbeerkonfitüre.

Außen: Rollfondant gelb, schwarz und weiß sowie blaue [für die Blaumänner], braune [für die Pupillen] und silberne [für die Brillen] Lebensmittelfarbe.

Ferner: Zahnstocher, Schaschlikspieße, ein grob gemustertes sauberes Geschirrtuch [als ich mit ihm fertig war, war es ziemlich blau XD] für die Stoffmaserung der Blaumänner und natürlich viel, viel Zeit.

Und hier seht Ihr das Ergebnis:

Hier sind die beiden, von meinen Kindern Bob und Steve getauft. :)

Hier sind die beiden, von meinen Kindern Bob und Steve getauft. 🙂

Und dann stellt man sich die Frage: Wie sieht ein Minion eigentlich von hinten aus? GIDF oder auch: Google ist dein Freund. ;)

Und dann stellt man sich die Frage: Wie sieht ein Minion eigentlich von hinten aus? GIDF oder auch: Google ist dein Freund. 😉

Bob. Ich mag ihn. Mit seinen Zahnstocher-Haaren. :)

Bob. Ich mag ihn. Mit seinen Zahnstocher-Haaren. 🙂

Steve. Bei ihm gefällt mir die Brille ziemlich gut. Außerdem hat er als einziges Minion auf diesem Planeten nicht drei sondern vier Finger. =)

Steve. Bei ihm gefällt mir die Brille ziemlich gut. Außerdem hat er als einziges Minion auf diesem Planeten nicht drei sondern vier Finger. =)

Man beachte die Maserung sowie die Abnutzungserscheinungen der Blaumänner.

Man beachte die Stoffmaserung sowie die Abnutzungserscheinungen der Blaumänner.

Alles in allem bin ich zufrieden, obwohl ich nächstes Mal ein, zwei Dinge anders angehen würde. Aber wie heißt es so schön: Aus Erfahrung lernt man.

Dem Papa des Geburtstagskindes hats gefallen, er hat mich kürzlich angesprochen und überschwänglich gelobt. Da freut sich das Konditorenherz!

Happy 7th Birthday Léon! Making of PzKpfW VIII Cake

Bereits im Oktober wurde mein Sohn sieben Jahre alt. Zu diesem Anlass wollte ich ihm eine ganz besondere Torte basteln, und als er sich schließlich für den Panzerkampfwagen VIII entschied, war ich natürlich sehr neugierig, wie ich die „Maus“ wie sie auch genannt wird, umgesetzt bekäme.

Ich begann mit dem Klassiker, der eckigen 30 x 40 cm Tortenform.

Den gefüllten Tortenrohling zuschneiden.

Den gefüllten Tortenrohling zuschneiden.

Die Wanne [rechts oben im Bild] der Vorlage entsprechend in Form bringen.

Die Wanne [rechts oben im Bild] der Vorlage entsprechend in Form bringen.

Den Turm [links] sowie die Panzerketten [rechts] ebenfalls aus dem Tortenrohling ausschneiden und im Form bringen.

Den Turm [links] sowie die Panzerketten [rechts] ebenfalls aus dem Tortenrohling ausschneiden und im Form bringen.

Mit Buttercreme einstreichen, durchkühlen lassen. Schwarzen Rollfondant ausrollen und die Ketten damit eindecken. Räder ausstechen und aufkleben. Die einzelnen Kettenglieder mit einem Schaschlikspieß oder dünnem Pinselgriff vorsichtig [nicht zu tief, sonst reißts!] eindrücken. Eine Kuvertüreplatte in passender Größe auflegen. An allen vier Ecken mit einem erhitzten Metallstäbchen ein Loch hineinschmelzen und mit Schaschlikspießen  fixieren.

Mit Buttercreme einstreichen, durchkühlen lassen. Schwarzen Rollfondant ausrollen und die Ketten damit eindecken. Räder ausstechen und aufkleben. Die einzelnen Kettenglieder mit einem Schaschlikspieß oder dünnem Pinselgriff vorsichtig [nicht zu tief, sonst reißts!] eindrücken. Eine Kuvertüreplatte in passender Größe auflegen. An allen vier Ecken mit einem erhitzten Metallstäbchen ein Loch hineinschmelzen und mit Schaschlikspießen fixieren.

Die Wanne ebenfalls mit Buttercreme einstreichen, durchkühlen lassen. Mit weißem Rollfondant eindecken.

Die Wanne ebenfalls mit Buttercreme einstreichen, durchkühlen lassen. Mit weißem Rollfondant eindecken.

Aus Backtrennpapier und einem Rührlöffel sowie einem dicken Pinsel Gussformen für die Rohre herstellen. Sorgfältig mit Klebeband umwickeln, um sicherzustellen, dass die Formen sich nicht aufwickeln. Mittels Trichter temperierte Kuvertüre eingießen, erstarren lassen und vorsichtig aus den Formen lösen.

Aus Backtrennpapier und einem Rührlöffel sowie einem dicken Pinsel Gussformen für die Rohre herstellen. Sorgfältig mit Klebeband umwickeln, um sicherzustellen, dass die Formen sich nicht aufwickeln. Mittels Trichter temperierte Kuvertüre eingießen, erstarren lassen und vorsichtig aus den Formen lösen.

Den Turm einstreichen und eindecken. Für die Rohre vorsichtig Löcher in passender Größe bohren und die Rohre hineinstecken. In die Wanne vier gekürzte Schaschlikspieße stecken, um den Turm zu fixieren.

Den Turm einstreichen und eindecken. Für die Rohre vorsichtig Löcher in passender Größe bohren und die Rohre hineinstecken. In die Wanne vier gekürzte Schaschlikspieße stecken, um den Turm zu fixieren.

Den Turm aufsetzen.

Den Turm aufsetzen.

Restliche Deko nach Vorlage anbringen und anpinseln oder besser: mit Airbrush kolorieren. Kerze drauf und dem Geburtstagskind präsentieren!

Restliche Deko nach Vorlage anbringen und anpinseln oder besser: mit Airbrush kolorieren. Kerze drauf und dem Geburtstagskind präsentieren!

Hier nochmal der direkte Vergleich. Die Form gefällt mir sehr gut, allerdings ist das Airbrush verbesserungswürdig. Naja, ich übe noch. ;) Sohni hats trotzdem gefallen, und das ist doch das Wichtigste.

Hier nochmal der direkte Vergleich. Die Form gefällt mir sehr gut, allerdings ist das Airbrush verbesserungswürdig. Naja, ich übe noch. 😉 Sohni hats trotzdem gefallen, und das ist doch das Wichtigste.

Vorherige ältere Einträge